MITTEILUNGMARKIEREN


Pfeil Hier können Sie diese Mitteilung markieren
um diese und andere markierte Mitteilungen zu Ihrer persönlichen Touristik Zeitung zu drucken.
[ Markierte News, als Deine Zeitung drucken ]

 
 

Temperaturen rauf, Preise runter / Hier urlaubt es sich vom Meer bis in die Berge besonders günstig

 
Nach 2018 scheint auch der Sommer 2019 hierzulande rekordverdächtig zu werden. Für Sonne satt müssen Urlauber also nicht nach Spanien, Griechenland oder Italien reisen, sondern können 30 Grad und einen wolkenlosen Himmel auch in heimischen Gefilden genießen. Für Kurzentschlossene hat FeWo-direkt®, seit mehr als 20 Jahren Experte für Ferienhausurlaub, die Übernachtungspreise deutscher Ferienregionen von der Nordsee bis in die Eifel verglichen*. Das Ergebnis: Sind Reisende bei der Wahl des Urlaubsortes flexibel, lassen sich von der Küste bis in die Berge echte Schnäppchen schlagen. Mehr vom Meer Blauglitzerndes Meer und den Sand unter den Füßen - egal ob Festland oder Eiland, die Nord- und Ostsee sind für viele deutsche Reisende der Inbegriff von Erholung. Von Cuxhaven über Sylt bis hin nach Rügen oder dem Timmendorfer Strand - in den bekanntesten Urlaubsorten können die durchschnittlichen Übernachtungspreise im Ferienhaus bis zu 60 Euro pro Nacht und Person betragen*. Ferienhausgäste, die dagegen flexibel in Sachen Urlaubsort sind, können das gleiche Strandflair für deutlich weniger Budget erleben: Auf der Nordseehalbinsel Butjadingen an Jade und Weser schliefen FeWo-direkt-Reisende 2018 im Schnitt für nur 23 Euro pro Nacht und Person, auf dem autofreien Wangerooge fielen im Schnitt 39 Euro an. Auf der Ostseeinsel Poel in der Wismarer Bucht entspannten FeWo-direkt-Gäste 2018 für durchschnittlich 31 Euro pro Nacht und Person und im Seebad Ueckermünde gab es das Urlaubsfeeling schon für 29 Euro pro Person und Nacht. Hier gehen die Preise baden Um sich im erfrischenden Nass abzukühlen, müssen Urlauber aber nicht zwingend an die Küste, in Mecklenburg-Vorpommern und Baden-Württemberg warten mit der Mecklenburgischen Seenplatte und dem Bodensee wahre Wasserparadiese. Auch hier gilt, Geheimtipps abseits der normalen Touristenpfade eignen sich für ziemlich jeden Geldbeutel. So übernachteten FeWo-direkt-Reisende 2018 in Konstanz für im Schnitt 42 Euro pro Person, auf der gegenüberliegenden Seite des Sees fielen hingegen mit durchschnittlich 36 Euro pro Person knapp 15 Prozent weniger für die Übernachtungskosten an. Wer die anstehenden Ferien im Land der 1.000 Seen verbringen, aber gleichzeitig ein Auge auf das Urlaubsbudget haben möchte, der sollte sich im südöstlichen Teil der Mecklenburgischen Seenplatte umschauen. In Mirow an der "Mecklenburgische Kleinseenplatte" zahlten FeWo-direkt-Urlauber im vergangenen Jahr im Schnitt nur 25 Euro pro Person und Nacht. In Waren an der Müritz waren es hingegen mit durchschnittlich 36 Euro 30 Prozent mehr. Hoch hinaus für kleines Geld Urlauber, die sich in den Ferien nach Bergluft sehnen, können aufatmen: Mit ein bisschen Recherche lassen sich von der Sächsischen Schweiz über die Eifel bis nach Oberbayern und dem Schwarzwald Unterkunftsschnäppchen finden. Bizarre Felsformen und wildromantische Schluchten machen für viele den besonderen Reiz des Elbsandsteingebirges aus. Für eine Übernachtung in Bad Schandau, dem ältesten Kurort der Sächsischen Schweiz, wurden 2018 im Schnitt 28 Euro für eine Ferienunterkunft pro Person und Nacht fällig. In Sebnitz, am Rande des Nationalparks Sächsische Schweiz, zahlten FeWo-direkt-Reisende hingegen fünf Euro weniger und damit durchschnittlich nur 23 Euro pro Person und Nacht. In der Eifel fiel der Preisunterschied noch deutlicher aus: Im Städtchen Nideggen zahlten Bergfans im vergangenen Jahr auf FeWo-direkt.de im Schnitt 37 Euro, in Simmerath dagegen lediglich 26 Euro pro Nacht und Person. Auch die Bayerischen Alpen sind in der Sparvariante zu haben. Während FeWo-direkt-Urlauber in Bad Wiessee am Tegernsee 2018 im Schnitt 47 Euro pro Person für eine Übernachtung in einer Ferienunterkunft berappten, war es im 30 Minuten entfernten Fischbachau mit durchschnittlich 25 Euro pro Person und Nacht nur knapp halb so viel. Mit 1.493 Metern ist der Feldberg der höchste Gipfel des Schwarzwalds - vergleichsweise hoch sind hier auch die Übernachtungskosten: Im Schnitt 29 Euro zahlten FeWo-direkt-Reisende hier 2018 für eine Nacht im Ferienhaus. Im knapp 30 Kilometer entfernten Oberried hingegen konnten Reisende neun Euro pro Nacht und Person einsparen. Über FeWo-direkt Die Webseite www.fewo-direkt.de wird betrieben von der HomeAway UK Limited, Portland House, 25th Floor, Bressenden Place, London, SW1E 5BH, UK. FeWo-direkt, eine Vrbo-Marke und Teil der Expedia Gruppe, ist seit mehr als 20 Jahren Experte für Ferienhausurlaub. Im HomeAway-Netzwerk stehen mehr als zwei Millionen einzigartige Unterkünfte in 190 Ländern weltweit zur Auswahl. Weitere Infos unter www.fewo-direkt.de. © 2019 Vrbo. All rights reserved. The Vrbo and HomeAway logos are trademarks of HomeAway.com, Inc. All other trademarks are the property of their respective owners. Pressekontakt Yvonne Bonanati, HomeAway, Tel.: +44 (0) 203 513 0748, E-Mail:
ybonanati@homeaway.com

Pressebüro FeWo-direkt, c/o public link, Milena Müller-Kraus, Tel.: +
49 (0) 30 - 44 31 88 - 28, E-Mail: fewo-direkt@publiclink.de