MITTEILUNGMARKIEREN


Pfeil Hier können Sie diese Mitteilung markieren
um diese und andere markierte Mitteilungen zu Ihrer persönlichen Touristik Zeitung zu drucken.
[ Markierte News, als Deine Zeitung drucken ]

 
 

Mr. kultimer sagt Servus: Studiosus-Manager Dieter Lohneis geht in den Ruhestand

 
40 Jahre, jetzt ist Schluss: Zum Jahresende verabschiedet sich Studiosus-Manager Dieter Lohneis in den Ruhestand - und kann auf eine äußerst erfolgreiche Karriere beim Marktführer für Studienreisen zurückblicken. Geschäftsführer Peter-Mario Kubsch: "Dieter Lohneis hat Studiosus immer wieder wichtige Impulse gegeben und dadurch nachhaltig zum Erfolg unseres Unternehmens beigetragen. Ich wünsche unserem 'Mr. kultimer' für die Zukunft alles Gute und bedanke mich ganz herzlich für seinen Einsatz und die vielen Jahre des erfolgreichen Mitgestaltens." Der studierte Kunsthistoriker und Opernliebhaber Dieter Lohneis wurde 1996 in die Unternehmensleitung von Studiosus berufen und war dort als Chief Operating Officer mehr als 20 Jahre maßgeblich für den touristischen Bereich von Studiosus verantwortlich. Neben der Produktlinie "Studiosus me & more" für Singles- und Alleinreisende zählt insbesondere die Einführung des beliebten Eventreisen-Katalogs kultimer, der sechsmal jährlich mit frischen Reise-Ideen erscheint, zu seinen Erfolgen. Mehr als 20 Jahre hat Lohneis Studiosus zudem im Ausschuss für Auslandstourismus des Deutschen Reiseverbands DRV repräsentiert, dessen Vorsitz er für zwei Wahlperioden innehatte. COO Dieter Lohneis: "Ich wollte bewusst einen Schlussstrich ziehen und freue mich auf eine Zeit ohne Termine, in der ich spontan Dinge unternehmen kann. Der Familie Kubsch und der Firma Studiosus, bei der ich in der Studienzeit als Reiseleiter meine berufliche Laufbahn begann, werde ich aber immer verbunden bleiben. Und meine vielen tollen Kolleginnen und Kollegen vermisse ich schon jetzt." Mit der Tätigkeit als Studienreiseleiter verbindet der gebürtige Bamberger auch heute noch eine besonders aufregende Zeit - die des Mauerfalls von 1989. Studiosus war der erste Reiseveranstalter, der kurz vor der Wiedervereinigung einen Katalog für die Bürger der damaligen DDR herausbrachte; ein Katalog, der schon von der Stiftung "Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland" ausgestellt wurde. "Im ersten Jahr des Erscheinens zählten wir bereits 8.000 Gäste, die endlich etwas von der Welt sehen wollten. Die erste Fahrt nach Paris wird mir ewig in Erinnerung bleiben. Als der Bus die innerdeutsche Grenze passierte, fingen alle 40 Gäste an zu weinen. Und ich auch." Nachhaltig engagiert: die Unternehmensgruppe Studiosus Studiosus ist mit 276.650.000 Euro Umsatz und 103.800 Teilnehmern im Jahr 2019 der führende Studienreise-Anbieter in Europa. Eine hohe Kundenzufriedenheit, hervorragende Reiseleiter und ständige Innovationen sichern Studiosus die Marktführerschaft. Neben Qualität und Innovation sind Sicherheit auf Reisen und Nachhaltigkeit wichtige Bestandteile der Firmenphilosophie. Darunter versteht Studiosus, seinen Gästen das Kennenlernen fremder Länder und Kulturen in einer ökologisch vertretbaren und sozial verantwortlichen Form zu ermöglichen. Als Beitrag zum Klimaschutz fördert Studiosus zum Beispiel den Bau von Biogasanlagen in Südindien. Am Firmensitz in München sind derzeit 360 Mitarbeiter beschäftigt, davon 25 Auszubildende. Zudem arbeiten rund 600 Reiseleiterinnen und Reiseleiter für Studiosus. Gegründet wurde das Familienunternehmen am 12. April 1954. Internet: www.studiosus.com und www.studiosus.com/Ueber-Studiosus/Nachhaltigkeit

Pressekontakt: Dr. Frano Ilic, Pressesprecher der Unternehmensgruppe
Telefon: +49 (0)89 500 60 - 505, E-Mail: frano.ilic@studiosus.com