MITTEILUNGMARKIEREN


Pfeil Hier können Sie diese Mitteilung markieren
um diese und andere markierte Mitteilungen zu Ihrer persönlichen Touristik Zeitung zu drucken.
[ Markierte News, als Deine Zeitung drucken ]

 
 

35. Studiosus-Gespräch auf der ITB: Nachhaltiger Tourismus und Klimawandel

 
Reisen verbindet Menschen, schlägt Brücken zu anderen Kulturen und hilft, Vorurteile abzubauen. Kurz: Reisen ist sinnvoll! Wer reist, belastetet aber immer auch die Umwelt, zum Beispiel durch den CO2-Ausstoß von Flügen. Die Klimaaktivisten von Fridays for Future haben der Aussage "Reisen ist sinnvoll" deshalb ein kräftiges Fragezeichen hinzugefügt: Wie sinnvoll ist Reisen also? Genau dieser Thematik widmet sich das traditionelle Studiosus-Gespräch auf dem ITB Berlin Kongress am 6. März. Unter der Moderation des Spiegel-Journalisten Martin U. Müller diskutieren dabei: - Helena Marschall, Klima-Aktivistin, Fridays for Future - Antje Monshausen, Leiterin Arbeitsstelle Tourism Watch, Brot für die Welt - Lars Nielsen, Mitglied der Geschäftsführung, Vamos Eltern Kind Reisen - Peter-Mario Kubsch, Geschäftsführer, Studiosus ITB Berlin Kongress: Fridays for Future meets Studiosus Das Studiosus-Gespräch "Nachhaltiger Tourismus und Klimawandel: Reisen ist sinnvoll! Wie sinnvoll ist reisen?" findet im Rahmen des CSR Tags auf dem ITB Berlin Kongress am Freitag, 6. März 2020 von 13.00 bis 13.45 Uhr im City Cube, Saal A1 statt. Aktuelle Informationen zur Veranstaltung und den Podiumsgästen sind im Internet unter https://www.itb-kongress.de/Programm/Event.jsp?eventDateId=599151 abrufbar. Nachhaltig engagiert: die Unternehmensgruppe Studiosus Studiosus ist mit 276.064.000 Euro Umsatz und 103.430 Teilnehmern im Jahr 2019 der führende Studienreise-Anbieter in Europa. Eine hohe Kundenzufriedenheit, hervorragende Reiseleiter und ständige Innovationen sichern Studiosus die Marktführerschaft. Neben Qualität und Innovation sind Sicherheit auf Reisen und Nachhaltigkeit wichtige Bestandteile der Firmenphilosophie. Darunter versteht Studiosus, seinen Gästen das Kennenlernen fremder Länder und Kulturen in einer ökologisch vertretbaren und sozial verantwortlichen Form zu ermöglichen. Als Beitrag zum Klimaschutz fördert Studiosus zum Beispiel den Bau von Biogasanlagen in Südindien. Am Firmensitz in München sind derzeit 360 Mitarbeiter beschäftigt, davon 25 Auszubildende. Zudem arbeiten 600 Reiseleiterinnen und Reiseleiter für Studiosus. Gegründet wurde das Familienunternehmen am 12. April 1954. Internet: www.studiosus.com und www.studiosus.com/Ueber-Studiosus/Nachhaltigkeit

Pressekontakt: Dr. Frano Ilic, Pressesprecher der Unternehmensgruppe
Telefon: +49 (0)89 500 60 - 505, E-Mail: frano.ilic@studiosus.com