MITTEILUNGMARKIEREN


Pfeil Hier können Sie diese Mitteilung markieren
um diese und andere markierte Mitteilungen zu Ihrer persönlichen Touristik Zeitung zu drucken.
[ Markierte News, als Deine Zeitung drucken ]

 
 

ITB Berlin 2007: Neue Rekordmarke bei Ausstellern 10.923 ausstellende Unternehmen aus 184 Ländern

 
ITB Berlin noch größer und internationaler - aktuelle Prognose von GfK und ITB Berlin zeigt wachsende Reise-Nachfrage - Neu: "Kultur-Palais" und "ITB Holiday Real Estate" - ITB Kongress Market Trends & Innovations erstmals mit Veranstaltung des World Economic Forum - drei Showbühnen für Privatbesucher am Wochenende

Vom 7. bis 11. März findet auf dem Berliner Messegelände erneut die weltweit wichtigste Leitmesse der Reiseindustrie statt. Auf der 41. ITB Berlin erwartet die Besucher ein kompletter Überblick aller Angebote der Reiseindustrie. Insgesamt werden 10.923 Unternehmen aus 184 Ländern und Gebieten ihr touristisches Angebot auf einer Ausstellungsfläche von rund 160.000 Quadratmetern präsentieren: von Leistungsträgern wie Hotels und Airlines über Veranstalter bis hin zu einzelnen Ländern und Regionen. Damit wächst die ITB Berlin und steigert die Zahl der Aussteller um einen weiteren Prozentpunkt im Vergleich zum Vorjahr.
"Die ITB Berlin hat jedoch nicht nur den Anspruch, Spiegel der Branche zu sein. Mit dem weltweit größten Kongress der Branche stellt sie den rasanten Wandel der Industrie dar. Sie hilft, neue Strategien für ein sich ständig wandelndes Nachfrageverhalten zu finden," so Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin. "Die ITB Berlin versteht sich mithin als Impulsgeber und Orientierungsrahmen für die globale Reise-Industrie. Mit diesem Konzept haben wir Erfolg. Deshalb wird die ITB Berlin nach Asien expandieren und im Herbst 2008 erstmals eine Fachausstellung und einen Kongress in Singapur ausrichten."

Steigende Nachfrage im weltweiten Tourismus erwartet
Pünktlich zum Start der ITB Berlin 2007 veröffentlicht die Messe in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) eine weitere Auflage des ITB-Tourismus-Indikators. Die repräsentative Befragung der GfK prognostiziert eine steigende Nachfrage für das Reisejahr 2007. "Wir können davon ausgehen, dass sich die Mehrwertsteuererhöhung nicht negativ auf die Reise- und Ausgabeabsichten der Deutschen auswirken wird. Im Gegenteil: Die Bürger werden in diesem Jahr voraussichtlich um etwa drei Prozent mehr Geld für ihren Urlaub ausgeben," so Göke. "Die ITB Berlin 2007 steht unter guten Vorzeichen und wird der Nachfrage einen kräftigen Schub verleihen. Wir erwarten daher einen positiven Geschäftsverlauf der Messe. In fünf Tagen werden in den Messehallen unter dem Funkturm die Weichen für ein erfolgreiches Sommergeschäft gestellt."