MITTEILUNGMARKIEREN


Pfeil Hier können Sie diese Mitteilung markieren
um diese und andere markierte Mitteilungen zu Ihrer persönlichen Touristik Zeitung zu drucken.
[ Markierte News, als Deine Zeitung drucken ]

 
 

Schlemmen über den Wolken

 
Qantas hat in der vergangenen Woche ein Degustationsmenü mit acht Gängen auf den internationalen Strecken eingeführt. Damit gehört die australische Airline zu den ersten, die einen Service dieser Art anbieten. Lesley Grant, Qantas Group General Manager Customer Product and Services, sagte, dass das neue Degustationsmenü des international bekannten Starkochs Neil Perry vergleichbar mit dem Angebot der weltweit besten Restaurants ist. „Das Degustationsmenü wird zunächst auf den Strecken von Australien nach Bangkok, Singapur und Los Angeles in der First Class angeboten. Wir gehen aber davon aus, dass das Menü eine unserer charakteristischen Leistungen für die meisten First-Class-Strecken werden wird“, so Grant.

Das Acht-Gänge-Menü gibt Qantas-Reisenden die Möglichkeit, Originalgerichte von Neil Perry zu kosten. Dazu serviert Qantas eine spezielle Auswahl erlesener Weine aus dem umfangreichen Weinkeller der Airline. „Seit vergangener Woche stellen wir auch einen informativen Weinführer im Taschenformat, der die Weine in der First und Business Class vorstellt, zur Verfügung.“ Der Guide wurde von dem Wein-Autor und -Experten Peter Bourne verfasst und beschreibt mit einfachen Worten den Geschmack der 145 Weine, die ab Oktober 2007 in allen internationalen Qantas-Premium-Klassen und Lounges erhältlich sein werden. Die erste Ausgabe wurde von dem internationalen Weinmagazin Gourmet Traveller Wine produziert und ist an Bord der First und Business Class sowie in den internationalen First und Business Class Lounges in Australien erhältlich.
Das Degustationsmenü wird auf feinem Noritake Porzellan mit Alessi-Besteck serviert und die Weine in einer speziell für Qantas entworfenen Gläserserie gereicht. Die Entwicklung der Designer-Produkte lag in der Verantwortung des australischen Designers Marc Newson.