MITTEILUNGMARKIEREN


Pfeil Hier können Sie diese Mitteilung markieren
um diese und andere markierte Mitteilungen zu Ihrer persönlichen Touristik Zeitung zu drucken.
[ Markierte News, als Deine Zeitung drucken ]

 
 

Spektakuläre Taufe der „Costa Serena“

 
Die südfranzösische Hafenstadt Marseille wird mit zahlreichen Gästen die Einführung des neuen Flaggschiffs von Europas führender Kreuzfahrtreederei Costa Crociere feiern. Das zwölfte Schiff der Flotte wird im Rahmen einer Taufzeremonie am 19. Mai 2007 den Namen „Costa Serena“ erhalten. Die Feierlichkeiten umfassen die traditionelle Indienststellung sowie eine eindrucksvolle Show im Hafen und in der Innenstadt von Marseille. Die „Costa Serena“ ist mit ihrer Schwester „Costa Concordia“ das modernste Schiff der Flotte und zugleich das größte Kreuzfahrtschiff unter italienischer Flagge. Das Schiff bietet rund 3.800 Passagieren ein besonderes Kreuzfahrterlebnis. Zum ersten Mal in der Geschichte von Marseille findet dort die Taufe eines Kreuzfahrtschiffs statt. „Die Taufe der „Costa Serena“ in Marseille ist eine Geste der Dankbarkeit an eine großartige Stadt, die seit den achtziger Jahren die Costa-Schiffe willkommen heißt“, sagte Gianni Onorato, Präsident von Costa Crociere. Über 1.000 Gäste werden miterleben, wie die Patin das Band zerschneidet und die „Costa Serena“ durch das Zerschlagen einer Flasche Champagner am Schiffsrumpf tauft. Am Abend setzen sich die Feierlichkeiten vor der eindruckvollen Kulisse der zweitgrößten Stadt Frankreichs fort. Die spektakuläre Veranstaltung mit dem Titel „Mediterranean Serenade“ wurde anlässlich der Taufe des neuen Flaggschiffs entwickelt. Bekannte Sehenswürdigkeiten wie die Kirche Notre Dame de la Garde und das Entrecasteaux Castle sind dann in eine einmalige Show aus Lichteffekten eingebunden. Über 70 Projektoren mit einer Stärke von 70 Leuchttürmen kreieren ein riesiges Spektakel zwischen dem Flaggschiff und den bekanntesten Attraktionen der Stadt.

Costa Crociere ist bereits seit den fünfziger Jahren in Frankreich engagiert. Mit 120.000 Gästen (2006) ist die Reederei Marktführer im deutschen Nachbarstaat. Bis Ende 2007 wird eine weitere Steigerung auf mehr als 150.000 Passagiere erwartet. Für den Erfolg der Kreuzfahrtreederei in Frankreich ist auch die hervorragende Zusammenarbeit mit Marseille verantwortlich. Costa Crociere war das erste Kreuzfahrtunternehmen, das die französische Hafenstadt anlief und seit 1996 im Turnus regelmäßig dorthin zurückkehrt.