MITTEILUNGMARKIEREN


Pfeil Hier können Sie diese Mitteilung markieren
um diese und andere markierte Mitteilungen zu Ihrer persönlichen Touristik Zeitung zu drucken.
[ Markierte News, als Deine Zeitung drucken ]

 
 

TUIfly baut Standort Köln weiter aus und rechnet mit bis zu 2,5 Mio. Passagieren für 2007

 
TUIfly, die aus der Zusammenführung von Hapagfly und HLX entstandene neue Airline des TUI-Konzerns, wird ihre Aktivitäten am Flughafen Köln-Bonn weiter ausbauen. Die Zahl der Passagiere, die auf den Routen von und nach Köln-Bonn befördert werden, soll von rund 1,9 Mio. im Vorjahr auf 2,5 Mio. in diesem Jahr steigen (plus 30 Prozent). Dazu wurde die angebotene Sitzplatzkapazität im Sommer 2007 um 26 Prozent gegenüber dem Vorjahressommer erhöht. Insgesamt liegt das Sitzplatzangebot im Sommer 2007 bei 2,1 Mio. "Damit sind wir die Airline mit dem stärksten Wachstum am Flughafen Köln-Bonn. Dies erreichen wir durch den Einsatz größerer Flugzeuge und durch die Optimierung des Flugplans im Zuge der Zusammenführung von HLX und Hapagfly," sagte Roland Keppler, TUIfly-Geschäftsführer, heute im Rahmen einer Pressekonferenz am Flughafen Köln-Bonn. Gemessen an der angebotenen Sitzplatzkapazität ist Köln-Bonn der größte Standort von TUIfly. Wöchentlich werden mit einer Flotte von acht Boeing 737 rund 400 Flüge zu 39 Zielen durchgeführt. Die Hauptmärkte – mit einem Anteil von jeweils 25 Prozent an der Gesamtkapazität – sind die innerdeutschen Verbindungen nach Berlin und Hamburg sowie die Strecken nach Italien. Keppler zeigte sich sehr zufrieden mit der Entwicklung ab Köln-Bonn: "Wir werden weiter wachsen. In den nächsten drei Jahren rechnen wir mit einem kräftigen Wachstum und wollen in 2010 aus Köln/Bonn bis zu 3,5 Mio. Passagiere befördern. Dazu werden wir die Flotte um vier weitere Boeing 737 aufstocken." "Die Erfolgsstory mit TUIfly und dem Köln Bonn Airport geht weiter", freut sich Flughafen-Chef Michael Garvens. "TUIfly wird an unserem Flughafen in diesem Jahr schon doppelt so viele Passagiere befördern wie im Startjahr 2003 und wird auch zukünftig weiter zulegen. Dies ist ein klares Bekenntnis zum Standort Köln/Bonn, das unsere hervorragende Partnerschaft nachdrücklich unterstreicht." Ab Sommer 2007 bietet TUIfly zusätzlich zu den bisherigen Zielen acht neue Strecken an. Jeweils fünfmal wöchentlich fliegt TUIfly von Köln nach Linz und Graz. Die Ferienziele Korfu, Kos, Lanzarote, und Lamezia Terme/Italien werden jeweils einmal wöchentlich angeflogen. Eine Verbindung nach Calvi/Korsika wird im Vollcharter der TUI geflogen. Außerdem wird eine wöchentliche Frequenz nach Tel Aviv aufgenommen.